InsidehomeInsidehomeInsidehomeInsidehomeInsidehomeInsidehomeInsidehomeInsidehomeInsidehomeInsidehome

Insidehome

behagliches Wohnen und Heizen mit Infrarot

Insidehome

behagliches Wohnen und Heizen mit Infrarot

Insidehome

behagliches Wohnen und Heizen mit Infrarot

Insidehome

behagliches Wohnen und Heizen mit Infrarot

Insidehome

behagliches Wohnen und Heizen mit Infrarot

Insidehome

behagliches Wohnen und Heizen mit Infrarot

Insidehome

behagliches Wohnen und Heizen mit Infrarot

Insidehome

behagliches Wohnen und Heizen mit Infrarot

Insidehome

behagliches Wohnen und Heizen mit Infrarot

Insidehome

behagliches Wohnen und Heizen mit Infrarot

Funktionsweise

Trotz kalter Lufttemperaturen wärmt uns ein nächtliches Lagerfeuer.
Wir nehmen spärlich bekleidet im Hochgebirge trotz Minustemperaturen ein Sonnenbad ohne zu frieren. Warum ist das so?
Auch wenn dies vielen Menschen gar nicht bewusst ist, handelt es sich hier um sogenannte Wärmestrahlung oder Infrarotwärme. Genau nach diesem Prinzip funktionieren unsere Infrarotheizungen.

Die Funktionsweise unserer Infrarotheizungen beruht auf elektrisch leitenden Carbonfasern, die hinter einer Glas-, Keramik- oder Metallfront eingebettet sind.
Bei Stromzufuhr senden diese Fasern behagliche Infrarot-, bzw. Wärmestrahlung aus.

Wärmestrahlung wird von Menschen generell angenehmer empfunden als warme Luft. Während herkömmliche Heizsysteme (z.B. eine Zentralheizung) hauptsächlich die Luft erwärmen, heizen Infrarotheizkörper direkt die im Raum befindlichen Gegenstände – Boden, Wand und Decke.

Die Oberflächentemperatur der Baukörper ist dabei höher als die der Raumlufttemperatur, diese speichern die Wärme und geben sie langsam und gleichmäßig an den Raum ab.

Dadurch wird eine geringere Raumlufttemperatur als behaglich empfunden.
Eine geringere Temperatur bedeutet aber auch geringere Kosten – Energie sparen leicht gemacht!

Ebenso wird die Bildung von Kondenswasser verhindert und möglichen Schimmelpilzen der Nährboden entzogen. Feuchtes Mauerwerk trocknet aus.

Durch die gleichmäßige Erwärmung entstehen keine Luftschichten und Verwirbelungen, welche gesundheitsschädlichen Staub und Bakterien im Raum verteilen.

Funktionsweise

Konventionelle Heizung :
Vor allem Erwärmung der Luft.
Dadurch starke Luftbewegung (Konvektion)

Infrarot - Heizung: Heizen mit Infrarotwärme. Nur geringer Konvektionseffekt. Angenehmes Wärmegefühl! Infrarot - Heizung:
Heizen mit Infrarotwärme.
Nur geringer Konvektionseffekt.
Angenehmes Wärmegefühl!

 

Infrarotheizungen können in allen Wohnräumen eingesetzt werden und eignen sich darüber hinaus ideal für die saisonale Beheizung von Kleingarten – und Ferienhäusern sowie Ferienwohnungen.

Die Heizelemente sind nur 12 bis 30 mm dünn und somit äußerst platzsparend, der Betrieb erfolgt mit normalem Haushaltsstrom über eine Steckdose!